Sie sind hier: Gesundheit / Pilates

Pilates

Pilates ist ein systematisches Ganzkörpertraining zur Kräftigung der Muskulatur, im Vordergrund stehen die Bauch-, Becken- und Rückenmuskulatur
Foto: A. Zelck / DRK

Seminarbeschreibung:
Oft hört man im Bereich Fitness von Pilates-Training, jedoch hat manch einer von uns nicht so recht eine Vorstellung, was in einer Pilates-Stunde trainiert wird. Kurz vorgestellt, ist Pila- tes ein systematisches Ganzkörpertraining zur Kräftigung der Muskulatur, im Vordergrund stehen die Bauch-, Becken- und Rückenmuskulatur.

Die Methode
Pilates ist ein ganzheitliches Körpertraining, in dem vor allem die tief liegenden, kleinen, aber meist schwächeren Muskel- gruppen angesprochen werden, die für eine korrekte und gesunde Körperhaltung sorgen sollen. Das Training schließt Kraftübungen, Stretching und bewusste Atmung ein.

Die Prinzipien...
der Pilates-Methode sind Kontrolle, Konzentration, bewusste Atmung, Zentrierung, Entspannung, Bewegungsfluss und Koordination. Angestrebt werden die Stärkung der Muskulatur, die Verbesserung von Kondition und Bewegungskoordination, eine Verbesserung der Körperhaltung und eine erhöhte Körperwahrnehmung.

Die Grundlage...
aller Übungen ist das Trainieren des so genannten „Powerhouses“, womit die in der Körpermitte liegende Muskulatur rund um die Wirbelsäule gemeint ist, die so genannte Stützmuskulatur. Die Muskeln des Beckenbodens und die tiefe Rumpfmuskulatur werden gezielt gekräftigt. Alle Bewegungen werden langsam und fließend ausgeführt, wodurch die Muskeln und die Gelenke geschont werden. Gleichzeitig wird die Atmung geschult.

Die Elemente

  • Kontrolle: Ein wesentlicher Grundsatz des Trainings ist die kontrollierte Ausführung aller Übungen und Bewegungen. Dadurch sollen auch die kleineren „Helfermuskeln“ gestärkt werden.
  • Konzentration: Mit Hilfe von Konzentration sollen Körper und Geist in Harmonie gebracht werden. Jede Bewegung
    soll mental kontrolliert werden, die Aufmerksamkeit soll ganz auf den Körper gerichtet sein.
  • Atmung:  Bewusste Atmung spielt bei Pilates eine wichtige Rolle. Sie soll Verspannungen entgegenwirken und die Kontrolle über den Körper erhöhen.
  • Zentrierung: Damit ist die Stärkung der Körpermitte gemeint, das so genannte „Powerhouse“, das vom Brustkorb bis zum Becken reicht und alle wichtigen Organe enthält.
    Die Stärkung der Powerhouse-Muskulatur kräftigt vor allem auch den Rücken und kann sich bei Rückenschmerzen positiv auswirken.
  • Entspannung: Bewusste Entspannung soll helfen, Verspannungen aufzufinden und zu lösen. Entspannung ist bei Pilates jedoch nicht das Gegenteil von Körperspannung.
  • Fließende Bewegung: Alle Übungen werden in fließenden Bewegungen ausgeführt, ohne längere Unterbrechungen. Es gibt keine abrupten isolierten Bewegungen.

In diesem Kurs werden Sie Schritt für Schritt mit dieser erfolgreichen Trainingsmethode vertraut gemacht. Hierfür braucht niemand ein austrainierter Olympionike zu sein, denn es ist ein Training für Jeden.

Schnell werden Sie die Fortschritte am eigenen Körper spüren.

Zielgruppe:
Menschen, die gerne was für sich und ihren Körper machen möchten…

Hinweis:
Mindestteilnehmerzahl:   6 Personen
Maximalteilnehmerzahl: 15 Personen

Anmeldung und Kursdaten hier klicken