Sie sind hier: Pflege / Betrieblicher Pflegelotse

Betrieblicher Pflegelotse

Vereinbarkeit von Beruf und Pflege - Ein Thema mit wachsender Bedeutung

Jede_r zehnte Beschäftige in Deutschland hat pflegerische Verantwortung für Eltern, den Partner/ die Partnerin oder ein Kind. Durch die demographische Entwicklung geht man davon aus, dass bis zum Jahr 2020 die Zahl der Pflegebedürftigen um rund 20 % steigen wird. 

Ein Pflegefall tritt häufig unerwartet auf und verändert nicht nur das Leben der Pflegebedürftigen, sondern auch das der Angehörigen, die sich innerhalb kürzester Zeit den neuen Herausforderungen stellen müssen. Hierbei können Ansprechpartner_innen im Betrieb für schnelle und konkrete Auskunft über betriebliche und externe Angebote und Möglichkeiten sehr hilfreich sein und eine schnelle Vereinbarkeit von Beruf und Pflege gewährleisten.

Im Bedarfsfall können betriebliche Pflegelotsen als erste Anlaufstelle für Betroffene im Unternehmen fungieren und eine Lotsenfunktion übernehmen. Sie sollten keine konkrete Pflegebewertung durchführen, da es hierfür kostenfreie professionelle Anlaufstellen gibt. 

In der Fortbildung zum betrieblichen Pflegelotsen werden alle wesentlichen Informationen vermittelt, die benötigt werden, um die Beschäftigen im Bedarfsfall bei der Orientierung zu unterstützen.      

Die betriebliche Pflegelotse sind....

  •  Ansprechpartner_innen für das Thema Vereinbarkeit von Beruf und Pflege,
  • Vertreter_innen des Themas im Unternehmen,
  • Kontaktperson für Mitarbeiter _innen in der Pflegezeit
  • und fördert dadurch eine familienfreundliche Unternehmenskultur.

Die Fortbildung zum betrieblichen Pflegelotsen bereitet Mitarbeiter_innen auf diese Aufgabe vor.

Zielgruppe

Personalverantwortliche, Betriebsräte oder andere interessierte Beschäftige im Unternehmen, die als Ansprechpartner für das Thema Vereinbarkeit von Beruf und Pflege zur Verfügung stehen wollen.

Folgende Inhalte umfasst die Fortbildung

  •  Lebenssituation pflegender Angehöriger 
  • Vereinbarkeit von Pflege und Arbeit
  • Pflegezeitgesetz (PflegeZG)
  • Familienpflegezeit (FamPflegeZG)
  • Beratungseinrichtungen
  • Betreuung/ Patientenverfügung
  • Leistungen der Pflegeversicherung
  • Pflegeeinrichtungen im Überblick
  • Pflegeberatungsstellen
  • Betriebliche Lösungsansätze
  • Fallbeispiele
  • Exkurs: Demenz

Organisatorisches

Termin: 24.10.2017 und

07.11.2017 

Dauer: jeweils von 09:00 Uhr bis 13:00 Uhr (8 UE)

Ort: Kreisverwaltung Bitburg-Prüm 

Standort „Alte Kaserne“

Maria-Kundenreich-Str. 7 

54634 Bitburg 

Gebühr: 110,00 €

Onlineanmeldung