Aus- und Fortbildung für KindertagespflegepersonenAus- und Fortbildung für Kindertagespflegepersonen

Ansprechpartner

Frau
Miriam Heck

Tel: 06561 60 20-613

miriam.heck(at)bildungswerk.drk.de

 

Rot-Kreuz-Straße 1

54634 Bitburg

Aus- und Fortbildungen für Tagesmütter

Babysitter, DRK, Kinder
Foto Pedro Citoler / DRK e.V.

Die Kindertagespflege als familiennahe und flexible Betreuungsform stellt in Rheinland-Pfalz ein ergänzendes Angebot zur institutionellen Tagesbetreuung von Kindern dar. Die örtlichen
Träger der Jugendhilfe haben in der Kindertagespflege die Aufgabe, die Erziehung, Bildung und Betreuung von Kindern durch die Vermittlung von geeigneten Tagespflegepersonen
zu gewährleisten.
Seit 2005 unterstützt das Land die Kommunen mit dem Programm „Qualifizierung von Tagespflegepersonen in Rheinland-Pfalz“ dabei, diesen die erforderlichen Kenntnisse hinsichtlich
der Anforderungen der Kindertagepflege zu vermitteln; auch die entsprechenden Fortbildungsangebote gehören dazu, damit eine deutliche Stärkung der Qualität in der Kindertagespflege erreicht wird.

Das DRK-Bildungswerk bietet Fortbildungen für Personal der Kindertagespflege in Kooperation mit den Jugendämtern Bitburg-Prüm und Vulkaneifel an. Des Weiteren führen wir im Auftrag verschiedener Jugendämter die Grundqualifizierung Tagesmütter und Tagesväter durch.

Qualifizierung zur Kindertagespflegeperson

nach dem kompetenzorientierten Qualifizierungshandbuch Kindertagespflege (QHB)

Seminarbeschreibung

Wussten Sie schon, dass mehr als 58 Prozent der Mütter in Rheinland-Pfalz erwerbstätig sind? Die Zahl der erwerbstätigen Frauen ist seit 1986 in Rheinland-Pfalz um 250.000 gestiegen. Verlängerte Öffnungszeiten im Einzelhandel und die Anforderungen in unserer touristischen Region mit zahlreichen Gas tronomiebetrieben haben zur Folge, dass viele Eltern arbeiten,wenn Kindergärten und Kinderkrippen geschlossen sind. Für sie wird die Tagespflege oft zur einzigen Lösung, Beruf und Familie unter einen Hut zu bringen.

Was macht eine Tagesmutter bzw. ein Tagesvater?

Eine Tagesmutter/-vater betreut die Kinder von anderen Eltern. Die Betreuungszeiten sind sehr unterschiedlich. Sie richten sich nach dem Bedarf der Eltern. Sind die eigenen Kinder noch klein, überlegen viele Mütter, ob sie zusätzlich als Tagesmutter/vater arbeiten möchten. So können sie neben dem eigenen Kind auch „fremde“ Kinder betreuen und versorgen. Oft ist es eine willkommene Möglichkeit, um das Familieneinkommen aufzubessern.

Kinder erleben und beruflich aktiv bleiben

  • Sie haben Freude daran, gemeinsam mit Kindern Ihren Alltag zu bestreiten?
  • Die Entwicklung, Bildung und Förderung der Kinder liegt Ihnen am Herzen?
  • Sie möchten selbstständig oder in Anstellung arbeiten und das Aufwachsen kleiner Abenteurer hautnah miterleben?

Dann ist die Qualifizierung zur Kindertagespflegeperson perfekt für Sie!

Durch die Kombination aus Theorie und Praxis erhalten Sie einen umfassenden Einblick in den Arbeitsalltag. Ein Praktikum bietet zudem die Möglichkeit, das neu erworbene Wissen direkt anzuwenden und zu verknüpfen.
Verwirklichen auch Sie nach Abschluss der Prüfung Ihre Ideen und Vorstellungen in Zusammenarbeit mit Eltern und Kindern und der Fachberatung des Jugendamts.

Vorraussetzungen:

  • Sie können einen Schulabschluss vorweisen (mind. Hauptschulabschluss)
  • Sie verfügen über ausreichende Deutschkenntnisse (Deutsch-Zertifikat B2)
  • Sie haben keine gesundheitlichen Einschränkungen, welche die Arbeit behindern könnten
  • Sie haben keine Eintragungen im erweiterten polizeilichen Führungszeugnis
  • Sie zeigen Bereitschaft für den regelmäßigen Austausch mit anderen Tagespflegepersonen
  • Sie möchten eng mit Eltern und Jugendamt zusammenarbeiten

Fakt ist

Der Bedarf an Tagesmüttern/-vätern ist groß, da Mangel an Krippen- oder Kindergartenplätze besteht.
Der Lehrgang befähigt Sie:
• Tagespflege auf professioneller Ebene anzubieten
• Verantwortung für die Ihnen anvertrauten Kinder zu übernehmen
• Erziehungsfragen kompetent und sicher zu beantworten
• Pflegekinder in der eigenen oder einer fremden Wohnung zu betreuen
• auf problematische Situationen angemessen zu reagieren
• Familienbetreuung abwechslungsreicher zu gestalten

Umfang und Inhalte des Lehrgangs

Der Lehrgang umfasst Grund– und Aufbauqualifizierung. Er orientiert sich an dem vom Deutschen Jugendinstitut (DJI) entwickelten Lehrgang zur Fortbildung von Tagespfl egepersonen.
Die Gesamtqualifizierung endet mit einer Abschlussarbeit zur Erlangung des Abschlusszertifikates.

Lehrgangskosten

Je nach Kreisverwaltung bzw. möglichen Zuschüssen. In der Regel liegen die Kosten bei 300 €.
Teilnehmer/Teilnehmerinnen erhalten bei erfolgreichem Abschluss des Lehrganges und wenn sie sich der Tagespflegebörse zur Verfügung stellen hierzu einen Kostenzuschuss von 100,00 €.

Sie haben weitere Fragen?

Gerne steht Ihnen auch das Jugendamt des Eifelkreises Bitburg-Prüm bei Fragen rund um die Betreuung von Tageskindern zur Seite:

www.bitburg-pruem.de/tagespflege

Fachberatung Kindertagespflege

Nadine Theis & Annette Rieder

06561 15 41 -10 bzw. -40

theis.nadine(at)bitburg-pruem.de

rieder.annette(at)bitburg-pruem.de